Zero-Waste-Rezept: Würziges Paniermehl

3 months ago

Brot ist das am dritthäufigsten verschwendete Lebensmittel in Deutschland. Doch nur weil es trocken und hart geworden ist, gehört es längst nicht in die Tonne! Mit altbackenem Brot oder Brötchen lässt sich ganz einfach würziges Paniermehl herstellen. In der spanischen Küche ist das "Pan Rallado con Ajo y Perejil", geriebenes Brot mit Knoblauch und Petersilie, ein Klassiker. 

Zutaten: 

  • Altes Brot
  • Knoblauch
  • Koriander
  • Petersilie
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Die Menge der Zutaten lässt sich anpassen, je nachdem, wie viel Brot du übrig hast und wie viel Paniermehl du herstellen möchtest. Daher geben wir bewusst keine genauen Mengenangaben an. Das ungefähre Verhältnis kannst du auf dem Bild erkennen.

Zubereitung:

  1. Das Brot in kleine Stücke schneiden.

  2. Die Kräuter und den Knoblauch grob hacken.

  3. Alles mit den übrigen Zutaten in einen Mixer geben und klein häckseln.

  4. In einer Pfanne goldbraun rösten.

Das Paniermehl hält sich gut ausgekühlt und luftdicht verschlossen für ca. 2 Wochen. Du kannst es zum Überbacken von Aufläufen, zum Panieren, für (Gemüse-)Frikadellen oder zum Betreuen deiner Pasta benutzen. 

Wiebke Eilermann
Content Managerin

App Download

Mach mit und rette mit uns leckeres Essen! Hol dir die Too Good To Go-App hier:

App Store
Google Play