Unsere 5 besten Tipps gegen Food Waste

3 months ago

Nachdem wir sechs Wochen gemeinsam Lebensmittelverschwendung gefastet haben, wollen wir dir an dieser Stelle einen handlichen Überblick mitgeben, sodass du in Zukunft alle Infos schnell nochmal nachschauen kannst. Und alle, die an dieser Stelle neu dazu gekommen sind, dürfen sich darüber freuen unsere besten Tipps auf einen Schlag zu bekommen. Egal, ob alter Hase oder Neuling, vergiss nicht, dass jeder kleine Schritt, den du tust, hilft Food Waste zu reduzieren und so die Umwelt zu schonen!

  1. Planen und Einkaufen

Schlechte oder fehlende Planung ist die Hauptursache für Lebensmittelverschwendung in Privathaushalten. Wenn du also nur wenige Minuten in eine grobe Planung deines Einkaufs investierst, hast du schon viel gewonnen. Es ist ganz einfach: Inventur von Kühl- und Vorratsschrank machen (wenn es schnell gehen muss, einfach Fotos machen), Bedarf planen (fährst du etwa am Wochenende weg?), Mahlzeiten überlegen und anschließend eine Einkaufsliste schreiben. So kann beim Einkauf kaum was schief gehen!

2. Richtige Lagerung

Viele Lebensmittel werden weggeworfen, weil sie aufgrund falscher Lagerung schlecht geworden sind - das muss nun wirklich nicht sein. Bei Obst gilt die Faustregel: Heimisches in den Kühlschrank, Exotisches bei Zimmertemperatur lagern. Viele Gemüsesorten bleiben in ein feuchtes Geschirrtuch gewickelt in der Gemüselade sehr lange frisch. Alle Tipps zur richtigen Lagerung von Obst und Gemüse findest du hier. Was du bei anderen Lebensmitteln beachten solltest, haben wir hier zusammengefasst. Denk dran, dass die meisten Lebensmittel oft länger gut sind, als auf dem MHD angegeben. Statt Wegwerfen ist die beste Alternative übrigens oft die Lagerung im Gefrierfach.

  1. Zero Waste Kochen

Hier heißt es: Sei kreativ und trau dich! Betrachte Lebensmittel als Ganzes und überlege dir, wie du die verschiedenen Teile verwerten kannst. Ein Klassiker, der immer geht, ist Gemüsesuppe, in der du auch Blätter und Stiele benutzen kannst. Anregungen und Rezeptideen findest du hier. Und wenn dir mal partout nichts einfällt, dann zieh diese coole App zurate.

  1. Gemüse selbst ziehen

Wenn Lebensmittel wieder mehr wertgeschätzt würden, gäbe es auch weniger Food Waste. So weit die These. Um das zu überprüfen, zieh doch mal selbst neues Gemüse aus den Wurzelresten, die normalerweise weggeworfen werden. Wir versprechen dir, dass du im Prozess merkst, wie viel Arbeit und Liebe in unserem Essen steckt. Außerdem kannst du deine Suppen, Salate oder Pasta mit selbst angebauten Kräutern veredeln! Hier erfährst du, wie es geht.

  1. Lebensmittel retten

Zwar wird in Deutschland die meiste Lebensmittelverschwendung durch Privathaushalte verursacht, doch natürlich fallen auch in Produktion, Handel und Gastronomie große Mengen an. Was du tun kannst: Werde zur Lebensmittelretter*in! Mit unserer Too Good To Go App kannst du köstliches Essen von Cafés, Supermärkten und Restaurants retten, das am Ende des Tages übrig bleibt. Oder schau doch mal hier, welche anderen Innovationen und Initiativen es gibt, die sich gegen Food Waste einsetzen.

Wiebke Eilermann
Content Managerin

App Download

Mach mit und rette mit uns leckeres Essen! Hol dir die Too Good To Go-App hier:

App Store
Google Play